Dr. med. Roberto Städtler • Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie • Plastische Operationen • Zertifizierter Implantologe • Tätigkeitsschwerpunkt Lasertherapie

CO2-Behandlung für eine glatte Hautoberfläche

In der Praxisklinik Annaberg nutzen wir die CO2-Lasertherapie zur Behandlung von unschönen Poren, Warzen, Keratosen, Fibrome, Leukoplakien und unauffälligen Naevi.

Wie funktioniert das Verfahren?

Dr. med. Städtler gibt mit dem Laser energiereiches Laserlicht auf die Haut. Ein Computer steuert diesen Vorgang. Dieses Licht löst mit höchster Präzision die gealterten Zellschichten der Haut ab und regt gleichzeitig die Neubildung junger Haut über die Stimulation von Kollagen und Zwischenzellsubstanzen an.

Dadurch wirkt die Haut erheblich frischer und sieht glatter aus.

Was passiert mit Ihrer Haut?

Bei der Behandlung mit unserem Laser werden Ihre oberen Hautschichten schichtweise in Bruchteilen von Millimetern abgetragen, ohne umliegendes Gewebe in irgendeiner Form zu schädigen. Die Haut wird zur Neubildung bzw. Erneuerung der behandelten Schichten angeregt. Zusätzlich bewirkt der CO2-Laser den sogenannten Shrinking-Effekt.

Durch die Behandlung mit energiereichem Laserlicht strafft sich das Bindegwebe und die Haut wirkt jünger. Durch die schnell erfolgenden Impulse bewirkt der CO2-Laser, neben der Regeneration der oberen Hautschicht durch die Abtragung, auch eine Neustrukturierung des tieferliegenenden Collagengewebes.